erimaj1
Aus der Sammlung

Erimaj – Memo To All

Erimaj, ja das ist die Band bzw. das Projekt von Drummer Jamire Williams, der nebenher auch noch Hip Hop Producer ist. Und das kommt in den Tracks auf dieser schmucken 10″ gut zur Geltung. Ursprünglich ist Memo To All eine digitale EP aus drei Titeln. Der Online Händler hhv.de hat nun zwei davon als auf 300 Stück limitierte Vinyl rausgebracht. Ich dachte natürlich “Nur 300 Stück? Super Geldanlage!” Na mal sehen, ob diese Rechnung aufgeht. Interessant als Sammlerstück sollte sie allemal allein schon wegen des schönen Coverartwork von Nicole Pfister sein.

erimaj2

Nichtsdestoweniger ist diese Platte auch musikalisch höchstinteressant, beinhaltet sie doch eine lustige Mélange aus livegespieltem Jazz, Hip Hop Beats und sonstigen Loops und bietet so in zweimal gut sechs Minuten einen guten Querschnitt durch das Schaffen des Herrn Williams.

erimaj3

Das ganze hört sich so weg, ist also in meinen Augen recht gefällig gehalten, dazu auch recht roh produziert, was dem ganzen einen ganz eigenen Charme verleiht. Auffällig ist eine schön schepprige Snaredrum, die ich so noch nie im Jazzkontext gehört habe.

Von Erimaj gibt es auch ein ganzes Album, Conflict Of A Man, welches ebenfalls sehr höhrenswert ist. Einzig eine physische Ausgabe konnte ich nicht finden…vielleicht überwinde ich mich ja doch einmal, einen Download zu kaufen?! Wo kämen wir denn da hin, wenn wir die Mediendebatte über die eigentliche Musik stellten? :-)

Zu hören gibt es da A-Seiten Stück End Of The Rainbow:

Kaufen bei hhv.de

Besucht auch ERIMAJs Bandcamp Seite bzw. einfach www.erimaj.com!

Standard
bibio1
Aus der Sammlung

Bibio – Ambivalence Avenue

Achja, Bibios tolle Scheibe ist einer meiner absoluten Favoriten. Sie gehört zu den wenigen, wo jeder Titel hörenswert ist und eignet sich daher zum entspannten Durchhören und Abschalten. Ich drifte regelrecht weg. Dabei sind einige Titel tendenziell einlullend, andere wiederum bringen Bein-, Nacken- und Hüftmotorik ordentlich zum Arbeiten. Ein wahres Allroundtalent!

bibio2

Ambivalence Avenue bietet eine ganz spezielle Soundästhetik und neben gekonnt entworfenen Beats auch echtes Songwriting. Ich bin über Bibios Einfallsreichtum wahrlich erstaunt. Er verwebt Lagerfeuerromantik, Fieldrecordings und moderne Elektrosounds zu seinem ganz persönlichen Potpourri aus Klängen.  Herrlich abwechslungsreich, zuweilen höchst melancholisch, alles mit der Unperfektion alter Audiogeräte verschlimmbessert.

bibio3

Nach dieser Scheibe habe ich wirklich alles von Bibio blind gekauft und es hat sich ausgezahlt. Aber das ist ein Thema für einen späteren Post.

bibio4

Ich habe zwei Titel ausgewählt, die sehr charakteristisch für den Stil des Albums sind. Das erste heißt Lover’s Carvings und das zweite Fire Ant. Viel Spass beim Hören!

Rezension zu Ambivalence Avenue auf Laut.de

Discogs Release Seite mit Kaufangeboten (als Doppelvinyl leider schon ziemlich teuer)

Standard